Gemeinde-Adressen Sitemap | Impressum | Kontakt | Gemeindesuche | RSS  

„Wir wollen mit dem Herrn zusammenwachsen!“

Stammapostel zum Osterfest in Mannheim

Apostel Jens Lindemann
Apostel Achim Burchard

(10.04.2012) Das diesjährige Osterfest konnten die Mitglieder der neuapostolischen Gemeinden des Kirchenbezirks Mannheim mit dem höchsten Geistlichen der Kirche, Stammapostel Wilhelm Leber, erleben. Der Stammapostel feierte mit ihnen in der Kirche in der Moselstraße 6 in Mannheim den Ostergottesdienst. Eine Übertragung fand in die Kirche in Mannheim-Rheinau statt.

 

Der Predigt im Ostergottesdienst legte der Stammapostel ein Bibelwort aus dem Römerbrief des Apostels Paulus zugrunde: Denn wenn wir mit ihm verbunden und ihm gleich geworden sind in seinem Tod, so werden wir ihm auch in der Auferstehung gleich sein“ (Kapitel 6, Vers 5). Zur weiteren Wortverkündigung bat der Stammapostel die Apostel Achim Burchard (Mitteldeutschland) und Jens Lindemann (Hessen). Die Osterfreude und der Friedensgruß des Herrn möchten offenbar werden, wünschte der Stammapostel zu Beginn seiner Ausführungen.

Seine Osterbotschaft war – an die wörtliche Übersetzung des gewählten Bibelworts angelehnt: „… dass wir zusammenwachsen mit ihm in seinem Tod.“ –:Wir wollen mit dem Herrn zusammenwachsen!“ Dazu gelte es, dem Herrn im Wesen immer ähnlicher zu werden. Der Stammapostel führte aus, dass dies unter anderem bedeute, demütig zu sein und in der Vergebungsbereitschaft sowie in der Zuwendung zum anderen zu wachsen.

 

Musikalisch wurde der Gottesdienst von einem gemischten Chor, den Sängerinnen und Sänger der eingeladenen Gemeinden bildeten (Leitung: Volker Dickschat), und Instrumentalensembles umrahmt. 

Im Nachklang zu Karfreitag und zur Einstimmung auf den Ostergottesdienst hatte am Samstagabend, 7. April 2012, eine musikalische Andacht in der Kirche in der Moselstraße stattgefunden. Ein Projektchor aus den drei Kirchenbezirken Heidelberg, Mannheim und Weinheim (Leitung: Tobias Saalmann) sowie ein Streicherensemble (Leitung: Tobias Teuffel) brachten Werke unter dem Gedanken „Die sieben letzten Worte Jesu am Kreuz“ zum Vortrag. Neben weiteren Stücken erklangen „Es ist vollbracht“ aus der Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach und „In Paradisum“ aus Gabriel Faurés Requiem op. 48.

 

Die Begrüßung der über 500 Konzertbesucher hatte Bezirksapostel Michael Ehrich, Präsident der Gebietskirche Süddeutschland und Gastgeber an diesem Wochenende, übernommen; der Stammapostel sprach die Schlussworte und die Gebete.